Geschichte der EVP Kanton Schwyz

Erste Kontakte

Schon früh nahmen einige Interessierte aus Arth Kontakt auf mit dem Büro der Evangelischen Volkspartei der Schweiz. Sie wollten die evangelisch Gesinnten im Kanton Schwyz zu gemeinsamer politischer Verantwortung sammeln.

Fast 1 Prozent

Zu den Nationalratswahlen 2007 wurde eine EVP-Liste lanciert mit den Kandidierenden Albert Bodmer (Freienbach), Rahel Eggenberger (Schwyz), Thomas Prelicz (Arth) und Roland Steinberger (Gersau). Die Liste erzielte auf Anhieb einen Achtungserfolg von 1% der Stimmen. In der Folge traf sich eine Gruppe unter dem Namen EVP SZ in Gründung vor den Abstimmungsterminen. Sie liess sich informieren, diskutierte die Vorlagen und gab Parolen bekannt. Für kantonale Abstimmungsgeschäfte wurden auch Mitglieder anderer Parteien als Referenten eingeladen.

Bibel und Sackmesser

So titelte die Presse, als die EVP Kanton Schwyz am 31. August 2009 im Forum der Schweizer Geschichte in Schwyz gegründet worden ist. Die Bibel als Grundlage und das Sackmesser als Zeichen für den praktischen politischen Einsatz wurden jedem Gründungsmitglied abgegeben. Damit zeigte die EVP von Anfang an ein klares Profil.

Statuten der EVP Kanton Schwyz

Zitat